Ideelle Förderung

Job-Shadowing beim Förderer CLAAS

"Warum ist Personal nicht gleich Personal?" Um diese Frage zu klären, hatten Julian und Nina, Stipendiaten der Stiftung Studienfonds OWL, die Chance am 16. April 2019 beim Job-Shadowing der Firma CLAAS in Harsewinkel teilzunehmen.

Ganz nah dran beim Job-Shadowing: Janina Ostendorf (Senior Referentin Hochschulmanagement), die Stipendiaten Julian und Nina und Michael Hyllan (Vice President Human Ressources Germany).

Ganz nah dran beim Job-Shadowing: Janina Ostendorf (Senior Referentin Hochschulmanagement), die Stipendiaten Julian und Nina und Michael Hyllan (Vice President Human Ressources Germany).

"Warum ist Personal nicht gleich Personal?" Um diese Frage zu klären, hatten Julian und Nina, Stipendiaten der Stiftung Studienfonds OWL, die Chance am 16. April 2019 beim Job-Shadowing der Firma CLAAS in Harsewinkel teilzunehmen. Den Tag verbrachten sie im Coworking Space Greenhouse und erhielten anhand von verschiedenen Vorstellungen Antworten auf genau diese Fragestellung. HR-Kommunikation, eRecruiting, Personalbetreuung- und Entwicklung - diese Themen standen im Mittelpunkt des Tages und wurden den praxisnah präsentiert.

Beim gemeinsamen Team-Lunch, unter anderem mit dem Vice President Human Ressources Germany Michael Hyllan, konnten sie sich auf persönlicher Ebene austauschen. Am Nachmittag sind Julian und Nina dann selbst aktiv geworden und durften anhand einer typischen Aufgabe sehen, was auch zum Hochschulmarketing gehört. Nach der Präsentation der Ergebnisse konnten beide in einer Feedbackrunde den Tag Revue passieren lassen und Anregungen für das nächste Job-Shadowing geben. Abgerundet wurde das Job-Shadowing durch die Übergabe von Teilnahmezertifikaten. „Durch diesen von Janina Ostendorf, Senior Referentin Hochschulmanagement, organisierten Tag haben wir viele neue Erfahrungen gesammelt und einen sehr authentischen Einblick in das Unternehmen CLAAS erhalten“, lautet das Fazit der beiden Studierenden.