Aktuelles

29.000 Euro für Studierende in Not

Die Stiftung Studienfonds OWL schüttet zum Sommersemester 2020 rund 29.000 Euro für Studierende aus, die sich in einer besonderen finanziellen Notlage befinden. Finanziert werden die Stipendien aus Spenden der regionalen Unternehmen, Stiftungen, Vereine und von Privatpersonen.

Der Dank gilt allen Förderinnen und Förderern, die mit ihrer Spende Stipendien ermöglichen.

Der Dank gilt allen Förderinnen und Förderern, die mit ihrer Spende Stipendien ermöglichen.

Ziel des Sozialstipendiums ist es, Studierende zu unterstützen, die sich in einer besonderen finanziellen oder persönlichen Situation befinden, die die Aufnahme oder Weiterführung des Studiums gefährdet. Die einjährigen Stipendien werden zum 1. April 2020 an Studierende vergeben, die an einer der fünf Hochschulen des Landes NRW in Ostwestfalen Lippe (Universität Bielefeld, Universität Paderborn, Fachhochschule Bielefeld, Technische Hochschule OWL und Hochschule für Musik Detmold) studieren oder zum Sommersemester ein Studium aufnehmen werden. Jedes Stipendium beträgt 1.800 Euro pro Jahr und wird vollständig aus Spenden finanziert. Im Sommersemester 2020 können 16 Studierende von dieser Förderung profitieren.

„Wir erleben gerade eine Situation, die extrem und unberechenbar ist. Viele Menschen sind zu Recht beunruhigt und haben Angst. Dennoch möchten wir einen Beitrag dazu leisten, optimistisch nach vorne zu schauen,“ erklärt Studienfonds-Geschäftsführerin Katja Urhahne. „Wir freuen uns, gerade in dieser Zeit gemeinsam mit unseren Förderern ein Stückchen Hoffnung spenden zu können. Viele Studierende finanzieren ihren Lebensunterhalt durch Jobs, deren Ausübung aktuell nicht möglich ist. Vor diesem Hintergrund sind die nun vergebenen Stipendien für die Studierenden wertvoller denn je. Ganz besonders danke ich daher allen Förderern, die auch in dieser schweren Zeit weiter zu uns stehen und mit ihren Spenden Studierende unterstützen.“

Die finanzielle Förderung wird bei der Stiftung Studienfonds OWL durch ein umfangreiches ideelles Förderprogramm begleitet. Dieses besteht aus Workshops, kulturellen Veranstaltungen, Diskussionsrunden, Betriebsbesichtigungen und vielem mehr. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen ist jedoch unklar, ob und welche der zahlreichen für das Sommersemester 2020 geplanten Veranstaltungen stattfinden können. Bisher abgesagte Veranstaltungen sollen gegebenenfalls im Wintersemester 2020/21 nachgeholt werden.

Wer die Stiftung Studienfonds OWL bei der Finanzierung weiterer Stipendien unterstützen möchte, kann sich an Katja Urhahne wenden. Die Stiftung vergibt sowohl Sozialstipendien als auch Deutschlandstipendien und hat sich zum Ziel gesetzt, auch und gerade in der aktuell wenig vorhersehbaren Situation alle Kräfte dafür zu mobilisieren, dass auch im kommenden Wintersemester zahlreiche Studierende mit einem Stipendium gefördert werden können. Im laufenden Förderjahr werden 450 Studierende per Stipendium an den fünf an der Stiftung Studienfonds OWL beteiligten Hochschulen gefördert.