Aktuelles

Für den Bewerbungsprozess gewappnet

Weidmüller zählt bereits seit vielen Jahren zu den Förderern des Studienfonds OWL. Neben der finanziellen Förderung von zwei Stipendiaten unterstützt das Unternehmen auch immer wieder das ideelle Förderprogramm: So profitierten im April zehn Studierende von einem Bewerbungstraining in Detmold.

Swantje Rawe (rechts) hat zehn Studierende im Rahmen eines Bewerbungstrainings geschult. Foto: Weidmüller

Swantje Rawe (rechts) hat zehn Studierende im Rahmen eines Bewerbungstrainings geschult. Foto: Weidmüller

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Universitäten und Hochschulen in OWL erhielten von Swantje Rawe, Referentin in der Hochschulbetreuung der Weidmüller Akademie, in einem dreistündigen Workshop Antworten auf Fragen zu Bewerbungsverfahren in der Industrie: Wie gestaltet man Lebenslauf und Anschreiben ansprechend? Auf welche Fragen sollte man in einem Vorstellungsgespräch vorbereitet sein? Und wie bestreitet man Kennenlerngespräche mit potentiellen Arbeitgebern im Telefon- oder Videointerview?

 

Swantje Rawe sieht darin einen klaren Nutzen für Weidmüller: „Mit unserer ideellen Unterstützung erleichtern wir den Studierenden einerseits den beruflichen Einstieg. Andererseits machen wir uns im Netzwerk der rund 450 Stipendiatinnen und Stipendiaten einen Namen als attraktiver Arbeitgeber – und dienen damit zugleich dem höheren Stiftungsziel, den Hochschul- und Wirtschaftsstandort OWL dauerhaft durch Bindung der besten Köpfe zu stärken.“