Ideelle Förderung

Tapas und Probenbesuch – Kontrastprogramm für Studienfonds-Stipendiaten und Förderer

Theaterpädagogin Beate Brieden hat zum wiederholten Male unsere Stipendiatinnen, Stipendiaten und Förderer zu einem exklusiven Event ins Theater am Alten Markt (TAM) in Bielefeld eingeladen.

Friederike Ruwisch und Beate Brieden (mitte) im Gespräch mit Stipendiatinnen, Stipendiaten und Förderern. Foto: Stiftung Studienfonds OWL

Zunächst wurden in lockerer Runde im „Lorca“ bei Tapas, Radler und Wein Kontakte geknüpft und erste Bezüge zum Theater hergestellt. Auch Dramaturgin Anne Vogtmann war dabei und führte die Gäste inhaltlich in das Stück „Kaleidoscope_To he Dark Side of the Moon“ ein, ein musikalisches Schauspiel, das die Kurzgeschichte „Kaleidoskop“ von Ray Bradbury mit dem Pink Floyd-Album „To the Dark Side of the Moon“ verknüpft. Danach durften alle gemeinsam im Rang des Theatersaals Platz nehmen und exklusiv eine komplette Probe des Stücks zwei Tage vor der Premiere miterleben.

Die Musik entstand vor Jahrzehnten, bevor unsere Stipendiatinnen und Stipendiaten überhaupt geboren wurden, und dennoch zogen sowohl die Musiker als auch die drei Schauspieler alle in ihren Bann, wie die anschließende Nachbesprechung mit Theaterpädagogin Brieden zeigte. Wir danken dem Theater Bielefeld und seinem Intendanten (und in diesem Falle auch Regisseur des Stücks) herzlich für diese tollen Einblicke!