Ideelle Förderung

Neue Veranstaltungsreihe Alumni-Kaminabende erfolgreich gestartet

Im Oktober gab es gleich zwei Kaminabende für unsere ehemaligen und aktuellen Stipendiatinnen und Stipendiaten. Promovierende Alumni in Paderborn und Bielefeld berichteten über ihre Doktorarbeiten und die damit verbundenen Herausforderungen.

In einem ganz informellen und persönlichen Rahmen konnten so alle, die schon einmal über den Weg der Promotion nachgedacht haben, einen Einblick in das Leben und die Arbeit einer Doktorandin bzw. eines Doktoranden bekommen. Angefangen bei Fragen zur Finanzierung, über die persönliche Motivation, bis hin zu den Kommentaren des sozialen Umfelds, mit denen man als Doktorandin bzw. Doktorand zu kämpfen hat, wurde alles beantwortet. Dabei gab es nicht nur für das Publikum neue Einblicke, sondern auch für die Referenten des Abends viele neue und spannende Erkenntnisse. So unterschiedlich wie das Publikum war nämlich auch die Gruppe der promovierenden Alumni und damit auch die Bandbreite der Antworten auf vermeintlich „einfache“ Fragen!

 

Vielen Dank für die schönen Abende, sowohl an die interessierten Gäste, als auch an die promovierenden Alumni, die sich all diesen Fragen gestellt haben: Karoline Bauch, Simon Bekemeier, Tim Lenzen, Katharina Niedling und Björn Stövesand in Bielefeld sowie Jan Bobolz, Christian Schumacher, Nina Schwenniger und Markus Tim Weißphal in Paderborn.

 

Die Kaminabende zum Thema Promotion wurden vom Alumni-Team des Studienfonds OWL, insbesondere von Simon Bekemeier organisiert. Aber nicht nur potenzielle Doktorandinnen und Doktoranden sollten sich die Veranstaltungsreihe in den Kalender eintragen, denn auch für alle anderen sind interessante Themen dabei: Für das Frühjahr 2019 sind zwei weitere Kaminabende zu den Themen Gründung und Berufseinstieg in Planung und für weitere Vorschläge sind wir immer offen! Alumni und Alumnae können sich mit Ihren Ideen und Wünschen einbringen und das Alumni-Netzwerk aktiv mitgestalten.

 

Kontakt für Alumni-Arbeit: Friederike Ruwisch (f.ruwisch@studienfonds-owl.de), Telefon 05251-605475