Aktuelles

Unternehmensbesuch bei Lenze

Die Lenze SE hat eine Gruppe von Stipendiatinnen und Stipendiaten im Headquarter in Groß Berkel zum „Stipendiatentag“ empfangen. Auf dem Programm stand neben einer Werksführung auch ein Austausch mit Mitarbeitenden aus unterschiedlichen Bereichen.

Isabel Straub, Verena Liane Ottermann und HR-Director Ralf Klemme (von links) begrüßen die Stipendiatinnen und Stipendiaten im Headquarter in Groß Berkel. Die Gruppe hat das Werk der Lenze SE besichtigt und sich im Anschluss mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über die Einstiegsmöglichkeiten und Tätigkeitsbereiche ausgetauscht. Foto: Lenze SE

Bevor die zehn Stipendiatinnen und Stipendiaten bei der Werksführung ganz praktische Einblicke in die Arbeit der Lenze SE gewinnen durften, erfuhren sie im Rahmen einer Unternehmenspräsentation alle wichtigen Fakten rund um das Unternehmen. Abgerundet wurde der Tag durch eine lockere Frage-und-Antwort-Runde: Drei Fachkräfte aus den Bereichen Innovation, Logistik und Controlling berichteten den Studierenden von ihrem Werdegang, ihrem Einstieg und ihren Tätigkeiten bei Lenze.

Es wurde aufgezeigt, dass es verschiedene Einstiegsmöglichkeiten gibt. So kann ein Praktikum, das Schreiben der Abschlussarbeit oder der Direkteinstieg ins Unternehmen führen. Die Studierenden hatten durch diesen Austausch insbesondere die Gelegenheit, mögliche Arbeitsfelder kennenzulernen und zu erfragen, in welchen Tätigkeitsbereichen sie mit ihrem fachlichen Hintergrund arbeiten können.