Stipendium erleben

Feierliche Stipendienvergabe 2016

 

Stipendienvergabe: Neuer Stipendien-Rekord für die Stiftung Studienfonds OWL

360 Deutschlandstipendien und 30 Sozialstipendien vergibt der Studienfonds OWL im Studienjahr 2016/17. Damit verausgabt die hochschuleigene Stiftung im Studienjahr 2016/17 rund 1,3 Millionen Euro, die durch Spenden zahlreicher Förderer aus Unternehmen, Stiftungen, Kommunen und Vereinen sowie von Privatspendern ermöglicht werden. Gestern erhielten die Studierenden bei der feierlichen Stipendienvergabe ihre Urkunden und hatten die Gelegenheit erste Kontakte zu Förderern und anderen Geförderten zu knüpfen.

Professor Dr.-Ing. Gerhard Sagerer begrüßte als Rektor der Universität Bielefeld und Hausherr im Namen aller Vorstandsmitglieder die 700 Gäste und dankte den Förderinnen und Förderern für ihr Engagement. „Wir freuen uns, dass wir im Jubiläumsjahr einen besonderen Erfolg verzeichnen und so viele Studierende wie nie zuvor fördern können.“ Das Stipendium ist nicht nur eine Auszeichnung für die sehr guten Schul- und Studienleistungen, sondern auch für das ehrenamtliche Engagement der Stipendiatinnen und Stipendiaten. Und der Studienfonds OWL macht noch mehr: Die Stiftung spannt ein regionales Netzwerk aus Förderern und Geförderten – gemeinsame Veranstaltungen und Projekte bringen Studierende und Sponsoren aus Wirtschaft, Hochschule und Gesellschaft zusammen und zeigen Perspektiven in der Region auf. Mit Erfolg: „Unsere Stipendiaten schätzen das umfassende Förderprogramm, viele haben dadurch in der Region nach dem Studium Job und Heimat gefunden“, berichtet Studienfonds-Geschäftsführerin Katja Urhahne. „Wenn wir es schaffen, diese engagierten Persönlichkeiten und ihr großes Potential in der Region zu halten, dann haben wir unser Ziel erreicht.“

300 Euro monatlich und umfassende ideelle Förderung

Die Stiftung Studienfonds OWL vergibt Stipendien an den Universitäten Bielefeld und Paderborn, der Fachhochschule Bielefeld, der Hochschule Ostwestfalen-Lippe sowie der Hochschule für Musik Detmold. Studierende aller Fachrichtungen, die durch Leistung und Engagement überzeugen, haben eine Chance auf ein Deutschlandstipendium. Auch die Überwindung von Hürden im Lebenslauf wird positiv berücksichtigt. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten monatlich 300 Euro und Zugang zu einem umfassenden ideellen Förderprogramm. Dazu gehören Workshops, Unternehmensbesichtigungen, Kaminabende, Projekte, kulturelle Events u.v.m. Außerdem vergibt die Stiftung Studienfonds OWL Sozialstipendien aufgrund einer besonderen finanziellen Bedürftigkeit. 30 Studierende erhalten in diesem Jahr ein solches Stipendium in Höhe von 1.000 Euro pro Jahr und partizipieren ebenfalls am gesamten ideellen Förderprogramm.

Jede Spende wird verdoppelt

Im Rahmen des Deutschlandstipendien-Programms wird jede Spende für ein Stipendium (1.800 Euro) vom Bund auf 3.600 Euro verdoppelt. In Berlin liegen Gelder für fast 900 Stipendien an den fünf OWL-Hochschulen bereit. Der Studienfonds OWL wünscht sich noch mehr Freunde und Förderer der guten Sache. Zum 10-jährigen Jubiläum hat der Studienfonds OWL eine Kampagne für zusätzliche Deutschlandstipendien gestartet und auf diese Weise schon 65 neue Stipendien eingeworben. „Es geht noch mehr!“ appellierte Sagerer an seine Gäste und bat darum, die Idee des Studienfonds OWL weiterzutragen. Beteiligen kann sich jeder: Unternehmen, Vereine, Privatpersonen, Stiftungen etc.