Ideelle Förderung

Theater Bielefeld kooperiert mit Studienfonds OWL

Das Theater Bielefeld und die Theater- und Konzertfreunde Bielefeld e.V. sind zum Ende des Jahres 2016 eine Kooperation mit dem Studienfonds OWL eingegangen.

Oben: Werner Dressler (Vorstand Theater- und Konzertfreunde e. V.), Beate Brieden (Theaterpädagogin Theater Bielefeld), Friederike Ruwisch (Stellvertretende Geschäftsführerin Studienfonds OWL), Kerstin Weiß (stellvertretende Intendantin Theater Bielefeld) Unten: David Kasprowski (Theater-Botschafter), Elena Holling (Theater-Botschafter), Fabia Meyer (Theater-Botschafter)

Der Studienfonds OWL ist ein deutschlandweit einmaliges Kooperationsprojekt der fünf Hochschulen des Landes NRW in Ostwestfalen-Lippe und besteht inzwischen seit 10 Jahren. Ziel der Stiftung ist es, Studierende in Ostwestfalen-Lippe per Stipendium nachhaltig sowohl materiell als auch ideell zu fördern, frühzeitig den Kontakt zwischen Arbeitgebern und Nachwuchsfachkräften zu ermöglichen und dadurch den Hochschul- und Wirtschaftsstandort OWL langfristig zu stärken. Das Theater Bielefeld und die Theater- und Konzertfreunde Bielefeld e.V. bieten in diesem Rahmen ein umfangreiches kulturelles Förderprogramm an, das die Potentiale kultureller Bildung nicht nur mit Blick auf die Bedürfnisse der Stipendiaten bündelt, sondern auch das Theater Bielefeld als Ort des Dialogs und Austausches etablieren will.

Ein Baustein des Programms besteht für Stipendiaten und Alumni in der Möglichkeit, Theater-Botschafter zu werden. Mit Elena Holling, David Kasprowski, Fabia Meyer und Christoph Smaczny wurden im Dezember die ersten Theater-Botschafter ernannt. Die vier Stipendiaten kommen aus ganz unterschiedlichen Fachbereichen und haben nun im Verlauf der aktuellen Spielzeit Gelegenheit, den Theaterbetrieb zu erforschen, sich mit den Theaterschaffenden auszutauschen und ihr Wissen weiter zugeben. Dafür haben das Theater Bielefeld und die Theater- und Konzertfreunde e.V. ein Paket geschnürt, das dem akademischen Nachwuchs viel mehr eröffnet, als nur einen Blick hinter die Kulissen zu werfen: Freikarten für die hauseigenen Produktionen, entgeltfreie Workshops und Fortbildungen, eine kostenlose Mitgliedschaft bei den Theater- und Konzertfreunden und der kontinuierliche Kontakt zum jungplusX-Vermittlungsteam des Hauses sind nur einige der Angebote, die die Basis für eine langfristige Kooperation zwischen dem Studienfonds OWL und dem Theater Bielefeld bilden sollen. Zukünftig wird die Kooperation im partnerschaftlichen Dialog mit allen Beteiligten kontinuierlich weiterentwickelt.