Ideelle Förderung

Stipendium als vorzeitiges Weihnachtsgeschenk

Die KPMG-Niederlassung Bielefeld beteiligt sich am Studienfonds OWL und fördert die BWL-Studentin Myroslava Shkaran mit einem Stipendium.

Freuen sich gemeinsam über das Nikolaus- und Weihnachtsgeschenk: Katja Urhahne (Geschäftsführerin Stiftung Studienfonds OWL), Hendrik Koch (Niederlassungsleiter KPMG AG Bielefeld), Studienfonds-Stipendiatin Myroslava Shkaran und Kay Klöpping (Leiter Steuern, KPMG AG Bielefeld) (v. l.)

Mit einem so schönen Weihnachtsgeschenk hatte Myroslava Shkaran nicht gerechnet, als sie in der letzten Woche einen Anruf vom Studienfonds OWL erhielt, dass ihr Stipendium dank einer weiteren Spende doch noch verlängert werden kann. Die BWL-Studentin aus der Ukraine wurde bereits im vergangenen Jahr durch die Stiftung gefördert. Da jedes Stipendium von privaten Spenden abhängt, konnte ihr Stipendium zunächst nicht verlängert werden. „Eigentlich ist es ja ein kombiniertes Nikolaus- und Weihnachtsgeschenk“, erklärte die Studentin ihrem Förderer Hendrik Koch, der als Bielefelder Niederlassungsleiter Myroslava Shkaran ihre Urkunde in den Räumen der KPMG AG übergab. „In der Ukraine feiern wir nämlich am 19. Dezember Nikolaus. Der heilige Nikolaus wird bei uns sehr verehrt. Er bringt den Kindern viele Geschenke – und mir heute ein Stipendium!“

Hendrik Koch freute sich mit der Studentin, die als Au Pair-Mädchen nach Deutschland kam und nach einem Lehramts-Studium in der Ukraine seit zwei Jahren an der Hochschule OWL noch BWL studiert. „Wir haben bereits in der Vergangenheit über andere Unternehmen vom Studienfonds und dem Stipendienprogramm gehört und uns jetzt gerne entschieden, als KPMG ebenfalls mitzumachen. Wir freuen uns daher sehr, dass wir mit unserem Stipendium nicht nur Leistung honorieren, sondern Frau Shkaran auch finanziell unterstützen können. Sie passt mit ihrem Studienschwerpunkt sehr gut zu uns, so dass es sicher noch weitere Gelegenheiten des Austausches geben wird.“