Ideelle Förderung

Stipendiaten besuchen ihren Förderer Gauselmann

Sie studieren Mathematik und Maschinenbau in Ostwestfalen-Lippe (OWL) und haben sich erfolgreich um ein Stipendium beim Studienfonds OWL beworben: Astrid Ottenhues, Benedikt Uhe und Yannik Schälte. Jetzt statteten die drei Stipendiaten ihrem Förderer, der Gauselmann Gruppe, einen Besuch ab und tauschten sich mit Vertretern unterschiedlicher Fachabteilungen - passend zu ihrem jeweiligen Studienschwerpunkt - über weitere ideelle Fördermöglichkeiten wie zum Beispiel fachspezifische Praktika, aber auch über die interessanten beruflichen Zukunftsperspektiven innerhalb der wirtschaftlich erfolgreichen und internationalen Unternehmensgruppe aus.

Eine umfassende Werksführung rundete das Besuchsprogramm gelungen ab. Begleitet wurden die Stipendiaten bei ihrem Besuch von Lars von der Wellen, der als Referent innerhalb des Unternehmens den Bereich Personalmarketing betreut.

Seit mehreren Jahren unterstützt die Gauselmann AG bereits die Stiftung Studienfonds OWL und übernimmt damit gesellschaftliche Verantwortung für die Förderung zukünftiger Fachkräfte in OWL. Die Stiftung ist ein deutschlandweit einmaliges Kooperationsprojekt der fünf staatlichen Hochschulen aus Ostwestfalen-Lippe (Universität Bielefeld, Universität Paderborn, Fachhochschule Bielefeld, Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Hochschule für Musik Detmold). Ziel des Studienfonds ist es, Studierende in Ostwestfalen-Lippe zu fördern und dadurch den Standort OWL langfristig zu stärken.

„Wir sehen in der Förderung von interessierten und engagierten Nachwuchskräften eine Aufgabe der Gegenwart für die Zukunft – die Zukunft unserer familiengeführten Unternehmensgruppe, die Zukunft unserer Heimat-Region Minden-Lübbecke und die Zukunft unserer Branche. Der Studienfonds OWL ist eine hervorragende Möglichkeit, junge Talente als künftige Fachkräfte für unser Unternehmen zu begeistern“, so Armin Gauselmann, Mitglied des Vorstandes der Gauselmann AG.