Ideelle Förderung

Sparkasse Paderborn-Detmold lädt Stipendiatinnen und Stipendiaten zur Lesung ein

SPIEGEL-Korrespondent Thomas Schulz stellte sein neuestes Werk „Was Google wirklich will“ in der Kundenhalle der Sparkasse in Detmold vor. Unser Förderer, die Sparkasse Paderborn-Detmold, hatte zur Lesung im Rahmen der Veranstaltungsreihe Forum Zeitgeschichte(n) Stipendiatinnen und Stipendiaten eingeladen.

Lisa Klein, Thomas Wahlers und Alexander Ptak (v.l.) waren zu Gast der bei der Lesung in Detmold.

Das Forum Zeitgeschichte(n), eine Kooperation der Sparkasse Paderborn-Detmold, der Volkshochschule Detmold-Lemgo und des Buchhauses am Markt, machte erneut mit einer interessanten Veranstaltung auf sich aufmerksam. Thomas Schulz stellte sein neuestes Werk „Was Google wirklich will“ in der Kundenhalle der Sparkasse in Detmold vor. Der Silicon-Valley-Korrespondent des SPIEGEL lieferte mit seiner Lesung eine einmalige Nahaufnahme des mächtigsten Konzerns der Welt. Die 200 Interessierten erhielten Einblicke in das sonst so verschwiegene Unternehmen - in dessen Geheimlabore und die Denkweise der Unternehmensführung. Gespannt verfolgten auch die vier Studienfonds-Stipendiaten Thomas Wahlers, Lisa Klein, Friederike Bayer und Alexander Ptak die Lesung im stilvollen Ambiente der Kundenhalle.  

Die Sparkasse in Detmold organisiert bis zu 90 Veranstaltungen im Jahr, die meisten davon im Hochsommer. „Die sehr spannende Lesung bot für mich die einzigartige Möglichkeit, die Sparkasse von einer neuen Seite kennenzulernen", sagt Stipendiat Alexander Ptak. Sogar Egon Bahr und Michel Friedman konnten bereits als Gäste in Detmold begrüßt werden. Abgerundet wurde die anderthalbstündige Lesung mit einer lebhaften Diskussion zwischen Thomas Schulz und dem neugierigen Publikum.  

Die Sparkasse Paderborn-Detmold ging aus einer Fusion der Sparkasse Paderborn und der Sparkasse Detmold hervor. Sie bedient ein Gebiet mit einer Ausdehnung von rund 100 Kilometern. Die deutsche Sparkasse insgesamt deckt das Bundesgebiet mit 410 Filialen ab, wobei nahezu jede Sparkasse ein eigenes Einzugsgebiet verantwortet. Hierdurch entwickelt jede Filiale ein eigenes Profil. Im Gegensatz zu Privatbanken und Genossenschaftsbanken haben Sparkassen einen öffentlich-rechtlichen Auftrag. Diesen nehmen sie wahr, indem sie auch finanziell schwächere Privatkunden sowie den Mittelstand mit Krediten unterstützen.  

Seit 2006 kooperieren die Sparkasse in Detmold und der Studienfonds OWL mit dem Ziel High Potentials dauerhaft für unsere Region gewinnen. Dabei fördert die Sparkasse fachoffen; stellt also nicht die Förderung im Eigennutz in den Mittelpunkt. Weitere Informationen dazu, wie vielfältig sich die Sparkasse Paderborn-Detmold in unserer Region engagiert, sind im Online-Pressecenter der Sparkasse erhältlich.