Aktuelles

Einblicke in die Welt der Schule

Für interessierte Studierende aus den Bereichen Geschichte, Pädagogik und Kunst hat das Gymnasium Nepomucenum Rietberg unter der Leitung der Lehrer Stefanie Haueisen und Dr. Heiner Koop eine Führung durch die Ausstellung „Einblicke in die Welt der Schule“ angeboten. Im Anschluss wurde über mögliche Konzepte einer Begabtenförderung am Gymnasium diskutiert.

Beim Ausstellungsbesuch: Theresa Ahrendt, Carole Elias, Stipendiatin Christine Friesen, Lehrerin Stefanie Haueisen, Lehrer Dr. Heiner Koop, Stipendiat Marvin Kutz, Schülerin Luisa und Tuce Serif

Mit wissenschaftlicher Unterstützung des Pädagogischen Museums der Universität Bielefeld wurde im Rahmen der Begabtenförderung am Gymnasium Nepomucenum Rietberg ein Projektkurs eingerichtet, der mit sieben Schülerinnen und Schüler der Oberstufe die Ausstellung „Einblicke in die Welt der Schule“ vorbereitet hat. Jede und jeder konnte dabei als Spezialist für besondere Aufgaben seine Begabungen einbringen. Als Produkt ist neben der teils interaktiven Ausstellung auch die nachhaltige Dokumentation in Form eines 144 Seiten umfassenden farbig gestalteten Buches entstanden. Während der Führung standen die Schülerinnen und Schüler den Studierenden Rede und Antwort zum Projekt und zu ihren Exponaten.

Stipendiatin Christine Friesen zeigte sich begeistert von der Veranstaltung: „Es war eine schöne, lustige und vor allem sehr persönliche Veranstaltung, bei der wir in guter Atmosphäre durch die Ausstellung geführt wurden und die wunderbaren Karikaturen und Kunstwerke bestaunen durften.“ Als ehemalige Schülerin des Gymnasiums war es für sie besonders schön zu sehen, wie viele neue Möglichkeiten sich für die Schülerinnen und Schüler aufgetan haben sich kreativ auszudrücken.