Aktuelles

1. Studienfonds-Rallye in Bielefeld erfolgreich gestartet

Neues Veranstaltungsformat im Test: Auf vier verschiedenen Routen sind wir in Bielefeld auf Entdeckungstour gegangen. Jede Tour bzw. jedes Team (ca. 10 Personen/Team) hatte einen anderen inhaltlichen Schwerpunkt. Es wurde gerätselt und gesucht, Aufgaben und Wettspiele mussten im Team erfolgreich und kreativ gemeistert werden. Neben dem Erkunden der Stadt Bielefeld standen das Netzwerken untereinander und der Spaß selbstverständlich im Vordergrund.

Juhu - Hinweis gefunden! Team "Sportlich aktiv" auf Entdeckungstour in Bielefeld

Team "Ab ins Grüne" genießt den Blick über die Stadt beim Orientierungslauf zwischen Tierpark Olderdissen und Sparrenburg

Was studieren wir? - Team "KulTour" bringt seine Studiengänge im Theater Bielefeld auf die Bühne

Wir sind fit fürs Deutschlandstipendium - Team "Hoch im Kurs" in Aktion

Die „KulTour“ fand in Kooperation mit dem Theater Bielefeld statt und machte auch in der Kunsthalle und im namu Station. Neben Einblicken in die bunte Vielfalt der Bielefelder Kulturszene waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst gefragt und setzten sich und ihr Wissen über Bielefeld, OWL und den Studienfonds eindrucksvoll in Szene.

Unter dem Motto „Ab ins Grüne“ gab es vom Kuratoriumsmitglied Prof. Dr. Nikolaus Risch eine Kurzeinführung in Sachen Orientierungslauf. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten ihr Wissen dabei direkt in die Praxis umsetzen und ihre Kartenlesekenntnisse zwischen Tierpark Olderdissen und der Sparrenburg ausprobieren. Nebenbei testeten sie ihr Wissen und dokumentierten eindrucksvoll, warum Bielefeld denn „tierisch gut“ ist.

„Sportlich aktiv“ erforderte nicht nur jede Menge Fitness von den Studierenden, sondern führte die Teilnehmenden so ganz nebenbei die Bandbreite an Möglichkeiten für sportliches Engagement in Bielefeld vor Augen. Orte wie die Schüco-Arena und die Skateranlage auf dem Kesselbrink durften dabei nicht fehlen.

Auf den Spuren des Leinewebers erkundeten die Stipendiatinnen, Stipendiaten und Förderer auf der Route „Hoch im Kurs“ gemeinsam die Stadt. Sie hielten sich fit für Stipendium, trainierten ihre Fingerfertigkeiten beim Weben und passierten bedeutende Stellen wirtschaftlicher Entwicklung auf ihrem Weg. Besonderes Highlight war ein Zwischenstopp am Newsdesk der Neuen Westfälischen. Dort nahmen sich Chefredakteur und Kuratoriumsmitglied des Studienfonds OWL Thomas Seim und Newsdesk Redakteurin Miriam Scharlibbe Zeit, mit den Studierenden und Förderern die Frage zu diskutieren, warum Bielefeld denn wirtschaftlich „hoch im Kurs“ steht. Zum Ende dieser Tour lud der Förderer HLB Stückmann die Teilnehmenden noch zum Wissensquiz in sein Gebäude ein. Dort konnten die Studierenden nicht nur ihr Wissen unter Beweis stellen und einen unserer Förderer persönlich kennen lernen, sondern auch ihre Ideen fürs Recruiting an den Mann bzw. die Frau bringen.

Und damit der Bielefeld-Eindruck dann auch komplett wurde, gab es beim anschließenden Get-Together in der FINCA & Bar Celona nicht nur die so wichtige Zeit zum Austauschen und Netzwerken sowie eine „Siegerehrung“ für die Teams, sondern auch eine kurze Zusammenfassung, was die anderen so gemacht haben.

An dieser Stelle auch noch ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten, die mit ihren Ideen, ihrer Zeit und ihrem Engagement die Studienfonds-Rallye zu dem Event gemacht haben, was es war!

Das einhellige Fazit aller Beteiligten: Es hat viel Spaß gemacht und darf gerne wieder stattfinden! Die erste Studienfonds-Rallye war alles in allem eine runde Sache!